Roadtrip nach Kroatien

Das Auto ist gepackt, die Musik auf CD’s gebrannt und das Picknick eingekauft: Der Roadtrip 2015 kann losgehen! Erstes Ziel ist die italienische Stadt Vicenza.Mit der Fahrt über den Gotthardpass entgehen wir dem langen Ferienstau. Danach zieht sich die Autobahn A4, die zwischen Milano und Venedig verläuft, ewig in die Länge. Am frühen Abend sind wir endlich in Vicenza, der Stadt, die von Baumeister Andrea Palladio (1508-1580) geprägt wurde. Die Stadt wirkt elegant und etwas pompös, auch durch die vielen Palazzi des vorab genannten Architekten. Auf einer Dachterrasse gönnen wir uns das erste Apéro dieser Reise – dem noch viele folgen werden – und machen erstmals Bekanntschaft mit der Hitze, die uns in den nächsten zwei Wochen begleiten wird.

Vicenza

Die Route des nächsten Tages führt uns über das slowenische Städtchen Piran ins kroatische Rovinj auf der Halbinsel Istrien. Piran kennen wir bereits von einer früheren Reise – und ist immer wieder einen Besuch wert. Besonders Rovinj kann uns dann richtig begeistern: Die Pflastersteine in den kleinen Gässchen sind blank poliert, die Häuser bunt und die Stimmung herrlich entspannt. Wenn da nur nicht die vielen Touristen wären… Trotzdem finden wir ein lauschiges Plätzchen für unser tägliches Apéro-Ritual, und zwar mit Panorama-Blick aufs Meer. Doch die Krönung des Tages wartet noch. In einer Seitenstrasse entdecken wir ein kleines Restaurant. Das Essen dort schmeckt vorzüglich: Muscheln, gebratenes Fischfilet, knackiges Gemüse – frischer geht’s nicht. Ein gelungener Start in Kroatien.

Piran (Slowenien)
Piran (Slowenien)

 

Rovinj
Rovinj
Rovinj
Rovinj

 

Rovinj
Rovinj

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.